Milupa Baby-Tee

Zubereitung Milupa Baby-Tee milder Bauchwohl-Tee

Milupa  Baby Bauchwohl-Tee  ist  ein milder Tee zur ergänzenden Flüssigkeitszufuhr ab der 1. Woche bin ins Kleinkindalter. Fenchel und Kümmel sind seit alters her wegen ihrer verdauungsfördernden Wirkungen auf Magen und Darm bekannt und Kamille trägt zum Wohlbefinden bei.

Zubereitung

1/2 Teelöffel (ca. 0,4 g) Pulver in 200 ml bzw. 1/4 Teelöffel (ca. 0,2 g) Pulver in 100 ml kochendem Wasser lösen. Zum Trinken auf 40°C abkühlen lassen, Temperatur überprüfen und innerhalb von 2 Stunden verzehren. Bitte nicht süßen. Glas stets gut verschließen. Vor Wärme geschützt und trocken lagern.

Wichtige Hinweise

Dieses Produkt enthält Kohlenhydrate, die durch häufiges oder dauerndes Nuckeln aus der Flasche, Schäden verursachen können.

Deshalb:

  • Überlassen Sie das Fläschchen Ihrem Kind nicht zum Dauernuckeln oder als Einschlafhilfe.
  • Halten Sie das Fläschchen selbst und achten Sie auf zügiges Trinken.
  • Gewöhnen Sie Ihr Kind so früh wie möglich an das Trinken aus der Tasse.
  • Sorgen Sie auch schon bei Babys ersten Zähnchen für eine gründliche Zahnpflege, besonders vor dem Schlafengehen.

 

Zubereitung

100ml Trinkwasser + 0,18g Milupa Baby-Tee milder Bauchwohl-Tee

Milupa

Baby-Tee – milder Bauchwohltee

Zurück zu den Produktdetails

Brauchen Sie persönliche Hilfe oder Beratung?

Kontaktieren Sie unsere Milupa Mütterberatung

Unsere erfahrenen Milupa Ernährungsexperten sind mit all ihrem langjährigen Wissen Tag und Nacht für Sie da.

0800 737 5000

Beratung von Mamas für Mamas

Mit unserer neuen Pocket Mum App können Sie sich rund um die Uhr mit erfahrenen Mamas austauschen.

Über 1500 Mamas nutzen bereits unsere Pocket Mum App

 

Wichtiger Hinweis für Sie und Ihr Baby

Stillen ist das Beste für Ihr Baby, denn Muttermilch versorgt das Baby mit allen wichtigen Nährstoffen in genau abgestimmter Menge. Darüber hinaus ist sie die preiswerteste Ernährungsform und ein guter Schutz gegen Krankheiten.

Je früher und häufiger Sie Ihr Kind anlegen, desto eher kommt der Milchfluss in Gang. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt ebenfalls das Stillen, während das Zufüttern von Säuglingsnahrung den Stillerfolg beeinträchtigen kann. Da die Entscheidung, nicht zu stillen, nur schwer rückgängig zu machen ist, sprechen Sie mit Ihrer Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie eine Säuglingsanfangsnahrung verwenden wollen.

Beachten Sie die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen genau, denn eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsanfangsnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Ich möchte nicht fortfahren