Schritt 2 der Beikost | Milupa

Martina und Peter – unzertrennlich seit 577 Tagen

Schritt 1

Mittagessen

Jetzt geht’s los: die ersten Löffel zum Mittagessen

Wie aufregend! Endlich gibt es Löffel für Löffel eine richtige kleine Mahlzeit. Bislang war Ihr Baby ausschließlich das Stillen oder Fläschchen gewöhnt. Jetzt startet es in die Beikost-Zeit und soll das Essen vom Löffel lernen. Für Ihr Baby ein großer Schritt! Machen Sie sich keine Sorgen, wenn es am Anfang nicht gleich perfekt klappt oder Ihr Baby den Brei nicht zu mögen scheint. Es muss erst einmal lernen, den Brei mit der Zunge an den Gaumen zu befördern – das ist etwas ganz Neues.

Für den ersten Brei eignen sich Karotten sehr gut, weil die meisten Babys den milden, leicht süßlichen Geschmack mögen. Füttern Sie den Möhrenbrei ungefähr eine Woche lang. Damit überfordern Sie das Bäuchlein nicht und können feststellen, ob er Ihrem Baby bekommt. Verträgt Ihr Baby den Karottenbrei gut, können weitere Zutaten ergänzt werden, zum Beispiel Kartoffeln und dann Fleisch.

Eine ganze Portion Brei wird Ihr Baby wahrscheinlich nicht gleich verputzen. Viele Babys wollen die neue Nahrung erst einmal kennenlernen und die festere Konsistenz erforschen. Es ist also ganz normal, wenn Ihr Baby am Löffel anfangs nur herumlutscht. Die ersten Breimahlzeiten sind noch keine vollständigen Mahlzeiten, sie gewöhnen Ihr Baby zunächst ans Essen. Wird Ihr Baby von der ersten Breimahlzeit noch nicht satt, geben Sie anschließend wie gewohnt die Brust oder das Fläschchen. Nach und nach können Sie die Breimenge erhöhen und die nachfolgende Milchmenge entsprechend reduzieren.

Mehr lesen Weniger
Kind probiert Beikost | Milupa

Für ein gutes Bauchgefühl

Eine ausgewogene Ernährung kann entscheidend dazu beitragen, dass Ihr Baby sich wohlfühlt, denn Wohlfühlen beginnt in Babys Bäuchlein. Der Darm spricht genau wie das Gehirn auf Glücksbotenstoffe an und diese breiten sich von dort auf den ganzen Körper aus. Gerade während der Beikost-Einführung können Sie also mit abwechslungsreichen Speisen das Wohlbefinden Ihres Babys fördern.

Milupa Mamas empfehlen

  1. Perfekt für die erste Breimahlzeit: Ihr Baby ist wach und gut gelaunt, in einer entspannten und vertrauten Umgebung.
  2. Beginnen Sie mit einem möglichst flachen Plastiklöffel.
  3. Prüfen Sie die Temperatur des Breis, bevor Sie mit dem Füttern beginnen.
  4. Kleiner Trick: Berühren Sie den Mund Ihres Babys mit dem Löffel und öffnen Sie selbst den Mund – wahrscheinlich macht Ihr Baby das nach.
  5. Nicht aufgeben: Wenn Ihr Baby eine neue Zutat nicht mag, versuchen Sie es nach ein paar Tagen wieder und danach nochmal nach ein paar Wochen. Vielleicht kann Ihr Baby die neue Nahrung dann besser annehmen.
  6. Greift Ihr Baby immer wieder nach dem Löffel? Dann geben Sie ihm einfach einen eigenen zum Spielen.
  7. Verzichten Sie auf Zucker und Salz – je natürlicher das Geschmackserlebnis, desto besser.
  8. Bleiben Sie entspannt. Alle Babys schaffen das!

Was andere Mamas in dieser Entwicklungsphase erlebt haben

Baby probiert Beikost | Milupa

Es macht richtig Spaß dabei zuzusehen, wie fasziniert meine Tochter ihre erste feste Nahrung erkundet.

Maria - Mutter einer Tochter 
Baby probiert Beikost | Milupa

Die große Frage war und ist immer: wann fang ich mit was an :p

Nicole 2-fach Mama

Probieren Sie doch gleich mal unsere leckeren Rezeptideen aus

Karotten-Kartoffel-Rindfleisch-Brei*

DGE023_Recipe_Weaning_img_800x547_Carrot-Potato-Beef-Mash.jpg

Zutaten

100 g Karotten
50 g Kartoffeln
30 g Rindfleisch
2 TL (ca. 8 g) Rapsöl
3 EL (ca. 17 g) Orangensaft

Zubereitung

Schneiden Sie das Rindfleisch in kleine Würfel und kochen Sie es ca. 15 Minuten lang in wenig Wasser bis es gar ist. Geben Sie die gewaschenen, klein geschnittenen Karotten und die geschälten und ebenfalls klein geschnittenen Kartoffeln dazu und lassen Sie alles weitere 10 Minuten kochen bis die Kartoffeln und die Karotten weich sind. Fügen Sie evtl. noch etwas Wasser hinzu. Pürieren Sie den Brei und fügen Sie den Orangensaft, das Rapsöl und evtl. noch zusätzliches Wasser hinzu bis der Brei so fest ist, dass er gut vom Löffel gefüttert werden kann.

* vgl. Kersting M., Alexy U. Forschungsinstitut für Kinderernährung (Hrsg.) (2015) Empfehlungen für die Ernährung von Säuglingen, 12. aktualisierte Auflage

Zucchini-Kartoffel-Schweinefleisch-Brei*

DGE023_Recipe_Weaning_img_800x547_Courgette-Potato-Pork-Mash.jpg

Zutaten

100 g Zucchini
50 g Kartoffeln
30 g mageres Schweinefleisch
2 TL (ca. 8 g) Rapsöl
3 EL (ca. 17 g) Orangensaft

Zubereitung

Schneiden Sie das Schweinefleisch in kleine Würfel und kochen Sie es ca. 15 Minuten lang in wenig Wasser bis es gar ist. Geben Sie die gewaschene, klein geschnittene Zucchini und die geschälten und ebenfalls klein geschnittenen Kartoffeln dazu und lassen Sie alles weitere 10 Minuten kochen bis die Kartoffeln und die Zucchini weich sind. Fügen Sie evtl. noch etwas Wasser hinzu. Pürieren Sie den Brei und fügen Sie den Orangensaft, das Rapsöl und evtl. noch zusätzliches Wasser hinzu bis der Brei so fest ist, dass er gut vom Löffel gefüttert werden kann.

* vgl. Kersting M., Alexy U. Forschungsinstitut für Kinderernährung (Hrsg.) (2015) Empfehlungen für die Ernährung von Säuglingen, 12. aktualisierte Auflage

Spinat-Kartoffel-Geflügel-Brei*

DGE023_Recipe_Weaning_img_800x547_Spinach-Potato-Poultry-Mash.jpg

Zutaten

100 g Spinat
50 g Kartoffeln
30 g Geflügelfleisch
2 TL (ca. 8 g) Rapsöl
3 EL (ca. 17 g) Orangensaft

Zubereitung

Schneiden Sie das Geflügelfleisch in kleine Würfel und kochen Sie es ca. 15 Minuten lang in wenig Wasser bis es gar ist. Geben Sie den gewaschenen, klein geschnittenen Spinat und die geschälten und ebenfalls klein geschnittenen Kartoffeln dazu und lassen Sie alles weitere 10 Minuten kochen bis die Kartoffeln und der Spinat weich sind. Fügen Sie evtl. noch etwas Wasser hinzu. Pürieren Sie den Brei und fügen Sie den Orangensaft, das Rapsöl und evtl. noch zusätzliches Wasser hinzu bis der Brei so fest ist, dass er gut vom Löffel gefüttert werden kann.

* vgl. Kersting M., Alexy U. Forschungsinstitut für Kinderernährung (Hrsg.) (2015) Empfehlungen für die Ernährung von Säuglingen, 12. aktualisierte Auflage

Diese Produkte wird Ihr Baby jetzt sicher lieben:

Product_Packshot_MFGB_Reis_Flocken_4Mo_250g_.png

Milupa

nach dem 4. Monat

Mehr erfahren

Product_Packshot_MFGB_7Korn_Flocken_6Mo_250g.png

Milupa

ab dem 6. Monat

Mehr erfahren

Milupa-5289-8590-Services-web.png

Wie geht’s weiter?

Nachdem Ihr Baby sich nun an die ersten Löffelchen Brei gewöhnt hat und regelmäßige Mittagsmahlzeiten genießt, ist es in Schritt 2 bereit für ein leckeres Abendessen: Freuen Sie sich mit Ihrem Baby auf den Milch-Getreidebrei.

Brauchst Du persönliche Hilfe oder Beratung?

Kontaktiere unsere Milupa Mütterberatung

Unsere erfahrenen Milupa Ernährungsexperten sind mit all ihrem langjährigen Wissen Tag und Nacht für Sie da.

0800 737 5000