Babys Schlaf | Milupa

Susanne und Emily – unzertrennlich seit 471 Tagen

In der Ruhe liegt die Kraft

So gehen Sie mit Schlafmangel um

Die erste Zeit nach der Geburt ist einmalig! Einmalig schön, aber auch einmalig anstrengend. Schlafmangel ist eine der größten Herausforderungen, der sich eine frischgebackene Mama stellen muss. Schließlich sind Sie Tag und Nacht dabei Ihr Kind z.B. zu stillen oder die Windeln zu wechseln. Gleichzeitig müssen Sie sich auch noch um sich selbst kümmern und den Haushalt bewältigen. Keine Sorge, das geht vielen Mamas so und schon bald schläft Ihr kleiner Schatz längere Zeit am Stück und Sie können Ihren wohlverdienten Schlaf nachholen.

Füttern, Windeln wechseln, beruhigen, baden – Mama sein ist ein Fulltime-Job. Auch wenn im Moment alles noch wahnsinnig anstrengend ist, ist all dies Teil einer innigen Mutter-Kind-Beziehung, die die Grundlage für das spätere Familienleben legt. Je älter Ihr Kind wird, desto längere Zeit schläft es am Stück, auch in der Nacht. Und bereits im Alter von 6 Wochen können Sie damit beginnen, eine Routine für Ihr Kleines einzuführen, die ihm dabei hilft, seinen Rhythmus zu finden und besser zu schlafen.

Kuscheln und gemeinsam dösen

Die ersten Wochen zu Hause, auch Wochenbett genannt, dienen eigentlich der Erholung von Geburt und Schwangerschaft; so schwierig das auch manchmal in der Praxis ist. Ihr Körper hat 9 Monate dafür gebraucht, sich auf die Geburt vorzubereiten. Es dauert nun genauso seine Zeit, bis Sie sich völlig davon erholt haben.

Mama und Baby | Milupa

Außerdem will das neue Familienmitglied sich erst langsam eingewöhnen. Diese erste gemeinsame Zeit zu Hause wird auch als Kokon-Periode bezeichnet. Genießen Sie es, sich mit Ihrem kleinen Liebling so oft wie möglich ins Bett oder aufs Sofa zu kuscheln und gemeinsam zu dösen. Atmen Sie dabei den unvergleichlichen Geruch Ihres Babys ein.

Hilfe von außen willkommen

Denken Sie daran, Superwoman ist eine Erfindung aus Hollywood. Bitten Sie Ihren Partner, Ihre Geschwister und Eltern um Hilfe. Die Omas freuen sich bestimmt, wenn sie sich um das Baby kümmern dürfen, während Sie duschen oder sich ausruhen. Scheuen Sie sich auch nicht, Hilfe von Freunden oder Nachbarn anzunehmen. Vielleicht nehmen sie ja einen Korb Wäsche mit, bringen eine vorgekochte Mahlzeit vorbei oder erledigen Ihre Einkäufe mit. So können Sie sich ganz Ihrem Baby widmen und gemeinsam mit ihm ins Schlummerland reisen.

Schlaf, Mama, schlaf …

Wer ein paar helfende Hände an der Seite hat, kann sich glücklich schätzen. Dann sind viele Handgriffe schon erledigt und Sie können Babys Ruhephasen dazu nutzen, um sich selbst auszuruhen. Ansonsten denken Sie daran, dass für Ihren kleinen Schatz momentan Nähe und Geborgenheit wichtiger sind als ein ordentlicher Haushalt. Hier noch ein paar weitere bewährte Tipps von erfahrenen Milupa Mamas:

  • Ältere Geschwisterchen können lernen, ihr Geschwisterchen nicht aufzuwecken, wenn sie nicht ohnehin im Kindergarten oder in der Schule sind.
  • Wechseln Sie sich an den Wochenenden mit Ihrem Partner beim Baby-Frühdienst ab – so kommt jeder von Ihnen an einem Tag in den Genuss des Ausschlafens.
  • Damit Ihr Schlafrhythmus nachts nicht zu sehr gestört wird, stillen Sie Ihr Baby im abgedunkelten Schlafzimmer. So können Sie schneller wieder einschlafen. Besonders praktisch ist ein sog. Beistellbettchen für Ihr Baby direkt an Ihrem Bett. Damit ersparen Sie sich das Aufstehen.
  • Wenn Sie tagsüber gemeinsam mit Ihrem Baby viel Zeit an der frischen Luft verbringen, werden Sie am Abend beide angenehm müde sein.
  • Trinken Sie viel Wasser und essen Sie ausgewogen, damit Sie mit der nötigen Energie versorgt sind.

Sie haben Fragen zum Thema Schlafmangel ausgleichen? Rufen Sie jederzeit unsere Milupa Mütterberatung an.

Mutter und Baby Zuhause | Milupa

Brauchst Du persönliche Hilfe oder Beratung?

Kontaktiere unsere Milupa Mütterberatung

Unsere erfahrenen Milupa Ernährungsexperten sind mit all ihrem langjährigen Wissen Tag und Nacht für Dich da.

0800 737 5000

Wichtiger Hinweis für Sie und Ihr Baby

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, Babys in den ersten 6 Lebensmonaten ausschließlich zu stillen. Milupa unterstützt diese Empfehlung uneingeschränkt. Unsere Mütterberatung ist rund um die Uhr für stillende Mütter da. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.

Ich möchte nicht fortfahren