Beziehung zu neugeborenem Baby | Milupa

Susanne und Emily – unzertrennlich seit 471 Tagen

Endlich bist du da!

Bonding – die lebenslange Bindung zwischen Mama und Baby

In den ersten Tagen einer frischgebackenen Mama geht es viel darum, seinem Neugeborenen eine sichere und beschützende Umgebung zu schaffen. Ein kleines Nest, in dem es in Ruhe aufwachsen kann und das die Grundlage für eine lebenslange und intensive Mutter-Kind-Beziehung schafft. Wir haben ein paar hilfreiche Tipps zum Thema Bonding hier für Sie zusammengestellt.

Die ersten 1000 Tage sind entscheidend für die lebenslange Bindung zwischen einer Mama und ihrem Baby und sie beginnen bereits in der Schwangerschaft. In dieser intensiven Zeit ist der Nachwuchs im Mutterleib beschützt und bekommt jede Menge Liebe. Nun, nachdem das Baby das Licht der Welt erblickt hat, ist es wichtig, es in einer ähnlich sicheren und ruhigen Umgebung zu empfangen. Denn so kann es nach der Geburt in aller Ruhe eine feste Bindung zu seiner Mama aufbauen.

Die Theorie des vierten Trimesters

Wussten Sie, dass das Becken der Frau im Laufe der Evolution immer schmaler wurde und Babys heute deshalb drei Monate früher zur Welt kommen? Die Theorie des vierten Trimesters bezieht sich daher auf die ersten drei Monate nach der Schwangerschaft. Denn nach dieser Theorie sollen Mamas für ihre Babys zuhause eine Umgebung schaffen, die ähnlich zu der im Mutterleib ist. Hier ein paar wertvolle Tipps, auf die viele erfahrene Mütter schwören:

  • Pucken: Das Pucken ist eine spezielle Wickeltechnik, bei der Säuglinge in den ersten drei Lebensmonaten eng in ein Tuch eingewickelt werden, damit es sich auch im Bettchen so anfühlt, wie im Bauch der Mama.
  • White Noise: Das „weiße Rauschen“ ist ein monotones Geräusch, das so ähnlich klingt, wie das Störsignal bei einem Fernseher. Es hilft Ihrem Baby beim Einschlafen oder simuliert bei kurzen Schläfchen die Geräusche im Mutterleib. Nehmen Sie dazu z. B. das Geräusch Ihres Fönes auf.
Mama trägt Baby | Milupa
  • Schwaches Licht: Verzichten Sie in den ersten drei Monaten auf grelles Licht und kreieren Sie zur Schlafenszeit eine angenehm schummrige Atmosphäre für Ihr Kleines.
  • Enger Körperkontakt: Halten Sie Ihr Baby so oft es geht nah am Körper oder massieren Sie Ihr Kleines. Wie Ihnen das Massieren besser gelingt, erfahren Sie hier.

Auch, wenn es sich bei der Theorie des vierten Trimesters weniger um eine Wissenschaft und mehr um Erfahrungswerte handelt, sind diese Tipps dennoch eine gute Möglichkeit eine enge Mutter-Kind-Beziehung aufzubauen. Selbst sehr beschäftigte Mamas können einige dieser Ratschläge leicht in Ihren Alltag integrieren. Es reicht schon, wenn Sie Ihr Kleines hin und wieder massieren, auf einen engen Körperkontakt beim Füttern achten oder das "weiße Rauschen" während eines Nickerchens neben dem Babybettchen laufen lassen.

Sie haben Fragen zum Thema Bonding? Dann kontaktieren Sie unsere Milupa Mütterberatung an.

Brauchst Du persönliche Hilfe oder Beratung?

Kontaktiere unsere Milupa Mütterberatung

Unsere erfahrenen Milupa Ernährungsexperten sind mit all ihrem langjährigen Wissen Tag und Nacht für Dich da.

0800 737 5000

Wichtiger Hinweis für Sie und Ihr Baby

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, Babys in den ersten 6 Lebensmonaten ausschließlich zu stillen. Milupa unterstützt diese Empfehlung uneingeschränkt. Unsere Mütterberatung ist rund um die Uhr für stillende Mütter da. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.

Ich möchte nicht fortfahren