Mutter kuschelt Baby Wange an Wange

Werdet ein Team! Zaubermittel Bonding

Was bedeutet Bonding eigentlich?

Mutter hält Baby liebevoll im Arm

Du fragst dich, was hinter dem Begriff Bonding steht? Die Antwort: Eine Art Zaubermittel. Bonding ist das, was dich und dein Kind ein Leben lang zusammenschweißt. Etwas, das dir hilft, in dich als Mama oder Papa zu vertrauen. Doch auch dein Baby spürt das Bonding: Es fühlt sich geborgen und geliebt. Lies, was euer Bonding ab Geburt unterstützt und was du in den ersten Monaten für eure Mutter-Kind-Beziehung oder Vater-Kind-Beziehung tun kannst.

Vertrauen aufbauen durch Bonding

Mutter Vater Kind kuscheln im Bett

Als Bonding bezeichnen Psychologen und Hebammen die emotionale Verbindung zwischen Eltern und Kind. Im Idealfall entsteht sie direkt nach der Geburt: Die frischgebackene Mama wird von Glückshormonen geflutet, allen voran dem Oxytocin. Oxytocin unterstützt die Wehentätigkeit und lässt später die Muttermilch fließen. Wir schütten dieses sogenannte "Kuschelhormon" auch beim Sex aus. Oxytocin macht kleine wie große Menschen entspannt, anschmiegsam und zufrieden.

Wenn bei der Geburt deines Babys alles gut gelaufen ist, erinnerst du dich vermutlich genau an dieses intensive Glücksgefühl, das dich hinterher erfasst hat. Dein Baby war das Wunderbarste auf der Welt. Nichts konnte dich umhauen. Genau so fängt das Bonding an, wenn wir Glück haben.

Und mit weniger Glück? Wenn du nach der schweren Geburt erst mal fertig warst oder wenn dein Baby sofort medizinisch versorgt werden musste? Keine Sorge. Dann beginnt euer Bonding eben einfach ein wenig später! Es gibt nicht dieses eine, kritische Zeitfenster, in dem das Bonding stattfinden muss. Es ist ein Prozess, und die meisten Mamas - und auch Papas - machen alles richtig, wenn sie auf ihr Bauchgefühl hören.

Lieber Liebe zeigen, als Spielzeug kaufen

Icon Schmetterling

Vielleicht hast du dich schon mal gefragt, ob du deinem Kind genug bieten kannst – gerade dann, wenn deine Wohnung klein ist und dein Budget eher schmal. Psychologen geben eine klare Antwort: Lass dein Baby deine Liebe spüren, sie ist das Wertvollste, was du ihm schenken kannst. Liebe fördert die soziale und emotionale Entwicklung deines Kindes mehr als alle Spielzeuge und Bücher dieser Welt. Das Gehirn von Babys entwickelt sich im ersten Jahr schneller und besser, wenn die Eltern mit ihm kuscheln. Untersuchungen haben sogar ergeben, dass Kleinkinder, die besonders viel Liebe erfahren haben, später stressresistenter und ausgeglichener sind.

Vier Trimester (Mutter)Liebe

Jede Frau ist nur drei Trimester lang schwanger. Wieso aber sprechen so viele Ärzte vom vierten Trimester? Damit erinnern sie daran, dass Menschenkinder unreif zur Welt kommen und eigentlich zwölf Monate im Mutterleib bleiben sollten. Doch das weibliche Becken wurde im Laufe der Evolution einfach zu schmal dafür.

In den ersten drei Monaten benötigt dein Baby dadurch besonders viel Zuwendung und Rücksichtnahme, um sich an die Umgebung außerhalb des Mutterleibs zu gewöhnen.

Hier ein paar wertvolle Tipps, auf die viele erfahrene Mütter schwören:

  • Pucken: Das Pucken ist eine spezielle Wickeltechnik, bei der Säuglinge in den ersten drei Lebensmonaten eng in ein Tuch eingewickelt werden. So fühlt sich dein Baby im Bettchen so schön behaglich und beschützt wie in deinem Bauch.
  • White Noise: Das „weiße Rauschen“ bezeichnet ein relativ leises, monotones Geräusch, das dein Baby beruhigen und ihm beim Einschlafen helfen kann. White Noise kann man downloaden, doch auch das Pusten eines Föhns oder ein Staubsauger können den gewünschten, beruhigenden Effekt erzeugen.
  • Schwaches Licht: Verzichte in den ersten drei Monaten auf grelles Licht, vor allem in den Nachtstunden. Beim Wickeln, Stillen oder Fläschchengeben genügt Dämmerlicht.
  • Enger Körperkontakt: Halte dein Baby, so oft es geht, nah am Körper, im Arm oder Tragetuch. Auch eine Babymassage fördert die Mutter- bzw. Vater -Kind-Beziehung. Tipps zur Massage findest du hier.     
milupa-3643-tile.jpg

Bist du unsicher oder hast noch Fragen zum Thema Bonding?

Rufe gerne bei Milupa Mama & Co an, schütte dein Herz aus und sammle Tipps zum Bonding.